TSU0125 – Jahresbilanz

Die Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe (unter anderem): “Momente der Klarheit” von Jackie Thomae, erschienen im Hanser Verlag. “Fürsorge” von Anke Stelling, Verbrecher Verlag. “Der Junge bekommt das Gute zuletzt” von Dirk Stermann, Rowohlt Hundert Augen. “Kraft” von Jonas Lüscher im Verlag C.H. Beck, von dem ich “Der Frühling der Barbaren” sehr mochte. Außerdem “Unterleuten” von Juli Zeh, Luchterhand Verlag, “Der Club” von Takis Würger, erschienen bei Kein und Aber, und “Rimini”, Kiepenheuer und Witsch, von Sonja Heiss.

TSU023 – Im Kaufhaus des Unterbewußtseins

Auf meinem Lesestapel lag: “Letzte Freunde”, der letzte Band der Trilogie von Jane Gardam. Außerdem: “Swing Time” von Zadie Smith, “Traurige Freiheit” von Friederike Göswein und zwei Bücher von Anselm Neft: “Hell” und “Vom Licht”. Beide eine große Empfehlung.

TSU021 – Eine deutsche Insel

Thomas Scholz hat mit mir zusammen Anglistik studiert. Nun macht er seinen Doktor in den USA, und zwar in den vergleichenden Literaturwissenschaften, aber mit Kreativkomponente. Wir reden über die Unterschiede der Unis in Deutschland und Amerika, über Sprachver- und -entwirrung, über Schreibgeräte, einen unfertigen Roman und das irrwitzige Arbeitspensum.

TSU019 – Bei Charlotte zu Hause

Charlotte Brontë und ihre Schwestern Anne und Emily, drei Pfarrerstöchter aus Yorkshire, gehören zu den wichtigsten und überraschendsten Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts. Ich habe sie in ihrem Haus in Haworth besucht, das heute ein Museum ist, und mache noch einen Abstecher in die Natur.

TSU017 – Die Schwierigkeiten des geordneten Erwachsenwerdens

Diesmal geht es um die Neuausgabe der österreichischen Literaturzeitschrift Volltext, die endlich im Zeitschriftenformat mit Leimbindung erscheint. Hurra! Außerdem überschütte ich Jane Gardams Empire-Untergangs-Roman “Ein untadeliger Mann” mit viel Lob und rate, “Das Liebesleben der Mondvögel” für den nächsten Liegestuhlsommer aufzuheben.

TSU016 – Minimalisten und Seitenschnüffler

Frank Krings kenne ich schon lange. Als ich ihn fragte, ob er mit mir podcasten wolle, sagte er, er bringt Katharina mit. Gute Idee! Katharina ist @textverliebt und kennt sich sowohl mit Buchbloggern als auch in der Branche bestens aus. Frank ist eher Minimalist, liest alles am E-Reader und gibt @book_fair die Twitter-Stimme. Zusammen wissen die beiden fast alles, was es über Literatur und das Internet zu wissen gibt.