TSU016 – Minimalisten und Seitenschnüffler

Frank Krings kenne ich schon lange. Als ich ihn fragte, ob er mit mir podcasten wolle, sagte er, er bringt Katharina mit. Gute Idee! Katharina ist @textverliebt, Redakteurin beim Börsenblatt und kennt sich sowohl mit Buchbloggern als auch in der Branche bestens aus. Frank ist eher Minimalist, liest alles am E-Reader und gibt unter anderem der Frankfurter Buchmesse unter @book_fair die Twitter-Stimme. Zusammen wissen die beiden fast alles, was es über Literatur und das Internet zu wissen gibt.

Katharina auf Twitter: @textverliebt, für die Arbeit: @bbl_redaktion – Ihr Blog Textverliebt macht bis 8.November Pause – Frank auf Twitter: @frank_krings – bespielt auch den Account der Frankfurter Buchmesse @book_fair, und zwar das ganze Jahr über – Katharina schreibt viel über digitale Themen, da herrscht immer noch Unsicherheit – Buchbloggerbetreuung ist in Verlagen ganz unterschiedlich angesiedelt – Buchbloggertreffen auf der Messe, wo stehen Buchblogs gerade? – Buchblogger sind ganz schön organisiert – Was es auf der Messe zu tun gibt: Frank bespielt Kanäle, Katharina beobachtet Blogger – Keine Zeit zum Büchergucken, aber viele neue Themenideen – Frank freut sich, daß die Berichterstattung über die Messe sehr originell geworden ist – Sobooks, Lovelybooks, Was liest du? und VorablesenSocial Reading wird immer bedeutender und wächst – Auch Blogs sind Social Reading – Frank findet, Social Reading betrifft eher eine bestimmte Zielgruppe und bestimmte Genres, das ist alles noch nicht ausgereizt – Analoges Social Reading mit Bibliotheksbüchern – Frank liest nur noch am E-Reader – Andrea kann das irgendwie nicht – Katharina liest am iPad schneller als auf Papier – Frank ist ein großer Fan des Minimalismus – Mythos Seitenschnüffeln – Katharinas Opa war Bibliothekar – Frank findet, SuBs haben eine gemeine Anspruchshaltung – Katharina hat ausgemistet und kauft nur noch, was sie wirklich lesen will – Thees Uhlmann: “Sophia, der Tod und ich” – Frank liest gerne Rezensionen, Katharina erst hinterher – Für Zombie-Romane lieber Amazon-Rezensionen – Heinz Helle: “Eigentlich müßten wir tanzen” – Katharina: “Das geht jetzt in sone Richtung, können denn Blogger überhaupt rezensieren?” – Umgang mit dem Mittelmaß – Katharina: “Bei mir bleiben nur noch Bücher fürs Leben” – Habt ihr das “Literarische Quartett” geguckt? – Shitstorms vor allem branchenintern, zum Beispiel Buchhändler vs. Amazon – Selfpublisher John AshtCoppenrath-Verlag – “Ememy” oder “Frienemy” Amazon – Große Buchhandelsketten wie Thalia – Buchhändler vernetzen sich auf Facebook, Verlage tun das eher noch nicht so – Buchtipps! Katharina empfiehlt Françoise Dorner: “Die letzte Liebe des Monsieur Armand”, Frank empfiehlt “Die Korrekturen” von Jonathan Franzen.

One thought on “TSU016 – Minimalisten und Seitenschnüffler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.